Noch 6 Tage: Marco Maier in Peking 2022, Para Ski Nordisch |

Marco Maier feiert als einer von neun Athletinnen und Athleten sein Debüt bei den Paralympischen Spielen. Der 22-Jährige, der gebürtig aus Oberstdorf stammt und mittlerweile beim SV Kirchzarten ansässig ist, geht in den Disziplinen Biathlon und Skilanglauf an den Start (Startklasse LW 8 stehend).  Marco Maier fehlen durch eine angeborene Symbrachydaktylie an drei Fingern der linken Hand vordere Glieder, sodass er nur mit seiner rechten Hand den Skistock benutzen kann. Dass er beachtliche Leistungen zeigen kann, hat er beim Weltcup in Östersund Ende Januar bewiesen, als er seinen ersten Weltcup-Sieg feiern durfte.

Rehabilitationssport: Versicherungsschutz für betreuende Ärzte |

In Erweiterung des Sportversicherungsvertrages der ARAG-Sportversicherung mit den Badischen Sportbünden Nord und Freiburg, besteht sowohl für Ärzte als auch für Ersthelfer und Sanitäter ab sofort Versicherungsschutz im Umfang der Sporthaftpflicht-Deckung.

Versichert ist der ehrenamtliche Einsatz der genannten Personengruppen als Helfer. Voraussetzung ist, dass der Helfer weisungsgebunden für den Verein tätig ist. Der Versicherungsschutz gilt unabhängig davon, ob der Arzt z.B. bei der Herzsportgruppe ständig präsent ist oder ob es sich um eine Herzsportgruppe ohne ständige Anwesenheit handelt.

Noch 7 Tage bis zu den Paralympischen Winterspielen in Peking |

Der Countdown läuft...

Nach den Olympischen Spielen ist bekanntlich vor den Paralympics. Nächste Woche Freitag, am 04. März um 13 Uhr (Mitteleuropäischer Zeit) starten die Paralympischen Winterspiele in Peking. An neun Wettkampftagen werden in sechs Sportarten bis zum 13. März 78 Medaillen vergeben. Die Sportarten werden in zwei Disziplinen unterteilt: Schneesport (Para Ski Alpin, Para Skilanglauf, Para Biathlon und Para Snowboard) und Eissport (Para Eishockey und Rollstuhlcurling). Das deutsche Team wird in den vier Sportarten Para Ski Alpin, Para Skilanglauf, Para Biathlon und Para Snowboard an den Start gehen. Für Para Eishockey und Para Curling konnten sich die deutschen Mannschaften nicht qualifizieren.

 

Sportabzeichen-Prüfer lernen die unterschiedlichen Disziplinen für Menschen mit Behinderung kennen

Sportabzeichen-Prüfer in Seelbach/Südbaden weitergebildet |

BBS Baden bildet 16 Prüferinnen und Prüfer mit Zusatzqualifikation für Menschen mit Behinderung aus

Organisator David Roth, Referent der Badischen Sportjugend Freiburg, begrüßte 16 Teilnehmer aus dem Südbadischen Raum. Unter Anleitung des BBS-Leistungssportreferenten und Sportabzeichen-Beauftragten, Holger Kimmig, erwarben die Teilnehmenden die Zusatzqualifikation zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung.

Impfpflicht für Übungsleiter im Rehabilitationssport |

Das Bundesministerium für Gesundheit hat seine FAQs zur Impfprävention im Bereich einrichtungsbezogener Tätigkeiten überarbeitet und dort eine Präzisierung für den Rehabilitationssport aufgenommen. Unter Punkt 9 heißt es nun: Übungsleitungen, die ärztlich verordneten Rehabilitationssport außerhalb von Rehabilitationseinrichtungen durchführen, unterfallen nicht der Nachweispflicht nach §20a Absatz 1 Satz 1 IfSG.