"Ich will der Motor sein, der Inklusion voranbringt"

Marion Böhm ist Sport-Inklusionsmanagerin im Schützenbund Niedersachsen. Hier greift sie auf ihre langjährige Erfahrung aus dem Ehrenamt zurück, um unter anderem Inklusion auch für blinde und gehörlose Sportschützinnen und Sportschützen zu ermöglichen.

Die Stelle von Marion Böhm ist Teil des DOSB-Projekts „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport". Hier werden insgesamt 22 hauptamtliche Stellen für jeweils zwei Jahre in einem Sportverband oder –verein geschaffen und von einem Mensch mit Schwerbehinderung besetzt. Das Projekt ist durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe gefördert.

Wie Marion Böhm zum Schießsport gekommen ist und wie Inklusion beim Schützenbund Niedersachsen gelebt wird, erfahren Sie in ihrem Steckbrief.

Zurück