Aktuelle Meldungen

Blindentorball

„Behindertensport macht Schule“ in Mannheim |

Schülerinnen und Schüler der Käfertalschule in Mannheim haben heute die Gelegenheit, zusammen mit Astrid Weidner, Vivian Hösch, Michael Huhn und Bernhard Kurz Erfahrungen im Blindensport zu sammeln und Einblicke in die Sportarten Blindentorball und Biathlon zu bekommen. Für den BBS vor Ort mit dabei ist Marius Merkel.

Die nächste Station von "Behindertensport macht Schule" ist am 08.05.17 das Gymnasium Hohenbaden in Baden-Baden.

Details >>>

Team Ba-Wü Tischtennis
Bild: Harald Laue

Tischtennis: Zwei Deutsche Meistertitel für badische Athleten bei der DM |

Bei den Deutschen Einzel- und Doppelmeisterschaften im Tischtennis am 21./22. April in Saarbrücken gewannen die badischen Spieler zwei Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen. Dabei konnte Juliane Wolf (BSG Offenburg) ihren Titel in der WK 6-8 erfolgreich verteidigen. Ebenfalls Gold ging an das neu formierte Doppelpaar des BSV Walldorf Korn/Schwinn. 

Mit dem Ergebnis zufrieden zeigte sich auch Landestrainer Momcilo Bojic, der zusammen mit Mika Angue die baden-württembergische Mannschaft betreute. "Wir haben ein gutes Klima im Team, die Balance zwischen guter Stimmung und leistungssportlichem Verhalten passt. Herausragend waren die Titel und Finalteilnahmen im Einzel von Michael Roll, Thorsten Schwinn und Juliane Wolf. Trotzdem gilt es nun verstärkt ganz junge Sportler für den Tischtennis-Leistungssport zu gewinnen", beschreibt Bojic den aktuellen Stand und die Perspektive.

Details >>>

Deutsche Meisterschaften Sitzball 2017

Deutsche Meisterschaften: Silbermedaille für die badischen Sitzball-Herren |

Silbermedaille für die badischen Sitzball-Herren bei den Deutschen Meisterschaften 2017: Die Spieler der VSG Pforzheim erspielten sich Platz 2, die Damen der SG KA-Bühl erreichten Platz 4!

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Sitzball (43. der Damen, 64. der Herren), die am 21. und 22. April in Gummersbach / NRW stattfanden, haben sich die badischen Herren sehr gut präsentiert, die Damen hatten gegen starke Konkurrentinnen zu kämpfen.

Die Herren der VSG Pforzheim  mussten diesmal  schon im Vorfeld auf einige gute Spieler verzichten und ihre Mannschaft umstrukturieren, erhielten aber durch einen kurzfristigen Neuzugang tolle Verstärkung. Nachdem das Auftaktspiel gut gelang, zeigten sie in den nachfolgenden 9 Partien des Turniers, das diesmal wieder an zwei Spieltagen ausgetragen wurde, mannschaftliche Geschlossenheit gepaart mit hervorragenden Einzel-Leistungen.

Gut eingestellt von Mannschaftsführer Mike Frank endeten die Begegnungen mit 8 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Am Ende mussten sie nur dem Team aus Leipzig-Plauen den Vortritt lassen und freuten sich riesig über die Silbermedaille und den zweiten Platz.

Details >>>

Tischtennis

Acht badische Starter bei der Deutschen Meisterschaft im Tischtennis |

Bei der diesjährigen Deutschen Einzel- und Doppelmeisterschaft im Tischtennis in Saarbrücken werden acht badische Spieler an den Start gehen. Dabei gehen Juliane Wolf (BSG Offenburg) im Einzel und Doppel, sowie Ralf Meyer (BSG Offenburg) und Gerd Werner (BSV Walldorf) zusammen im Doppel jeweils als Titelverteidiger an den Start.
Wir wünschen unseren Sportlern viel Erfolg an der Platte! 

Details >>>

BBS

Ralf Arnold startet beim London-Marathon |

Ralf Arnold (MTG Mannheim) startet am Sonntag, 23.04.17, beim Marathon Welt Cup in London (GB). Der London-Marathon ist das größte und eines der schnellsten Marathonrennen Europas und gehört zu den bedeutendsten Marathonläufen weltweit. Er lockt jedes Jahr zehntausende Läufer an die Themse.

 

Details >>>

Frühlingswiese

Frohe Osterfeiertage! |

Die BBS-Geschäftsstelle ist auch in den Osterferien zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet und für Sie erreichbar. Das BBS-Geschäftsstellen-Team und das BBS-Präsidium wünschen Ihnen schöne Osterfeiertage!

 

Details >>>

BSJ

BSJ-Fortbildung „Vielfalt und Inklusion im Kinder- und Jugendsport“ am 01.07.2017 |

Wie die Gesamtgesellschaft, so werden auch Sportvereine immer bunter gemischt mit Mitgliedern unterschiedlicher Voraussetzung, Herkunft und Charaktereigenschaft. Dies ist gleichzeitig eine Chance und eine Herausforderung für die Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Funktionäre im Verein.

Mit unserem Workshop wird für das Thema Vielfalt im Sport sensibilisiert. Anhand praktischer Tipps werden Möglichkeiten aufgezeigt, Sportangebote für heterogene Gruppen zu schaffen. Er richtet sich an Sportvereinsmitglieder ab 16 Jahren, die neugierig sind, wie der Umgang mit Verschiedenheit gelingen kann. Auch ehrenamtlich Engagierte, die zum Beispiel eine Gruppe junger Menschen mit einer Behinderung leiten oder Kinder aus verschiedenen sozialen, ethnischen und religiösen Hintergründen betreuen, finden hier Anregungen für die Praxis.

Vorerfahrungen auf diesem Gebiet sind nicht erforderlich. Es gilt das Motto: einfach mitmachen!

Details >>>

Badischer Sportbund Nord

"Integration durch Sport": Finanzielle Unterstützung für Engagement im Bereich "Sport mit Geflüchteten" |

Auch im Jahr 2017 kann der Badische Sportbund Nord e.V. seine Mitgliedsorganisationen in der Integrationsarbeit mit geflüchteten Menschen unterstützen. Neben der ideellen Betreuung durch Sportmittler, als Bindeglied zwischen unterschiedlichen Institutionen, können Vereine, Verbände und Sportkreise auch 2017 eine finanzielle Förderung für ihr Engagement im Bereich Sport mit Geflüchteten beantragen.

Details >>>

Behindertensport macht Schule

„Behindertensport macht Schule“ in Appenweier-Urloffen |

Schülerinnen und Schüler der Schauenburg-Schule in Appenweier-Urloffen haben heute die Gelegenheit, zusammen mit Astrid Weidner, Bernhard Kurz sowie Vivian Hösch und ihrem Begleitläufer Florian Schillinger Erfahrungen im Blindensport zu sammeln und Einblicke in die Sportarten Blindentorball und Biathlon zu bekommen. Für den BBS vor Ort mit dabei ist Holger Kimmig.

Die nächste Station von "Behindertensport macht Schule" ist am 25.04.17 die Käfertalschule in Mannheim.

Details >>>

LSV

Wirtschaftsministerium und Landessportverband zeichnen 21 Unternehmen als „Partnerbetriebe des Spitzensports“ aus |

Gleich 21 Unternehmen, kommunale Einrichtungen und Verbände aus dem Südwesten wurden heute vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und vom Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) als „Partnerbetriebe des Spitzensports“ ausgezeichnet. Im Rahmen einer Verleihfeier im Kunst-Turn-Forum in Stuttgart überreichten Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis und Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Stelen und Urkunden an die Unternehmen.

Die Partnerbetriebe werden dafür ausgezeichnet, dass sie Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern ermöglichen, ihre Leistungssportkarriere mit einer Berufsausbildung, Beschäftigung oder einem dualen Studium zu vereinbaren, indem sie die Athletinnen und Athleten beispielsweise für Trainingszeiten oder Wettkämpfe freistellen oder die Streckung der Ausbildungszeit ermöglichen. Von den Sportlerinnen und Sportlern in den diesjährigen Partnerbetrieben machen insgesamt 16 eine Ausbildung, drei ein duales Studium und fünf sind fest angestellt.

Details >>>