Aktuelle Meldungen

Handball-Legende Bernhard Kempa gestorben |

Bernhard Kempa, ohne Zweifel einer der größten Sportler, die Deutschland je hervorgebracht hat, ist nach wochenlanger Krankheit im Alter von 96 Jahren in seinem Heimatkreis Göppingen gestorben.

Der frühere Weltmeister und ehemals beste Handballer der Welt, Mitglied der Hall of Fame des Deutschen Sports und Erfinder des noch heute weltberühmten Kempa-Tricks, war seit vielen Jahren mit dem BBS verbunden und seit 2006 auch regelmäßig Gast bei der BBS-Sportgala.

 

Details >>>

Sportschule Steinbach

Grundkurs „Block 10 - Teil 2 / P16“: Letzter Lehrgang vor den Sommerferien |

An diesem Wochenende findet an der Südbadischen Sportschule in Steinbach der Ausbildungslehrgang „Block 10 - Teil 2 / P16 - Informationen über den Behinderten- und Rehabilitationssport“ statt. Inhalte sind Sportorganisation und –verwaltung sowie Übersicht über Behinderungsarten in Theorie und Praxis. Die Lehrgangsleitung hat Bernhard Kurz.

Diese Lehrgangsmaßnahme ist die letzte vor der Sommerpause. Weiter geht es am 20. September mit dem ersten Teil des Ausbildungslehrgangs „Block 30 – Rehabilitationssport Orthopädie“. 

Details >>>

Behindertensport macht Schule

Aktionstag „Behindertensport macht Schule“ in Bretten |

Anlässlich des 1.250-jährigen Jubiläums der Stadt Bretten findet heute von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr im Hallen-Sportzentrum in Bretten ein großer „Behindertensport macht Schule“-Aktionstag mit allen im Rahmen des Projektes angebotenen Sportarten statt.

Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen haben heute die Gelegenheit, erste Erfahrungen mit Behindertensport und -sportlern zu machen und durch erfahrene Trainer Einblicke in die Sportarten Rollstuhlbasketball, Rollstuhlrugby sowie Blinden-Biathlon und Blinden-Torball zu bekommen. Für den BBS vor Ort mit dabei sind Christine Stahlberger und Marius Merkel.

Das Projekt „Behindertensport macht Schule“ befindet sich nach dem heutigen Aktionstag in der Sommerpause. Für das neue Schuljahr stehen aktuell noch keine Termine fest. Wir freuen uns über neue Bewerbungen für „Behindertensport macht Schule“ im Schuljahr 2017/18!

Details >>>

Leitungsstab LSV BW
Foto: LSV B-W/Martin Stollberg

Neue Struktur für Olympiastützpunkte in Baden-Württemberg |

Die Umsetzung des Konzeptes zur Neustrukturierung des Leistungssports und der Förderung des Spitzensports hat in Baden-Württemberg konkrete Formen angenommen. Am Mittwoch, 19. Juli 2017 fand in Mannheim die konstituierende Sitzung für den Leitungsstab der Olympiastützpunkte in Baden-Württemberg statt. Aufgabe des Leitungsstabes ist die strategische Führung der Olympiastützpunkte in Baden-Württemberg unter Vorsitz des DOSB. In ihm wirken darüber hinaus der Landessportverband Baden-Württemberg, der Präsidialausschuss für den Leistungssport im Bundesland sowie je ein Vertreter der Olympiastützpunkte Freiburg-Schwarzwald, Metropolregion Rhein-Neckar und Stuttgart mit. Die Zuwendungsgeber von Bund und Land sind als Gäste vertreten.

Neuer Rechtsträger der Olympiastützpunkte im Land wird ab 1. Januar 2018 der Landessportverband Baden-Württemberg. Die bisherigen Trägervereine wandeln sich in Fördervereine um und fusionieren mit ggf. bereits existierenden Fördergesellschaften. Sie dienen der regionalen Identifikation mit dem olympischen wie paralympischen Leistungssport und organisieren das vielfältige regionale Netzwerk um den jeweiligen Olympiastützpunkt.

Details >>>

1. Mannschaft der BSG Hemsbach

2. BBS-Landes-Seniorensportfest: BSG Hemsbach 1 gewinnt erneut |

Mit viel Spaß und Ehrgeiz haben am vergangenen Samstag, 15. Juli 2017, in Freistett 75 Teilnehmer mit und ohne Behinderung am 2. Landesseniorensportfest des Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (BBS), ausgerichtet von der BSG Freistett, teilgenommen. Gewonnen haben Marianne Reinhuber, Klaus Abelmann und die 1. Mannschaft der BSG Hemsbach.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den BBS-Präsidenten Dr. Erwin Grom, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Rheinau Horst Siehl und Landessportwart Bernhard Kurz stellten 75 Teilnehmer aus fünf Vereinen ihr Können an zehn verschiedenen Sport- und Geschicklichkeitsstationen unter Beweis und hatten dabei sichtlich Spaß.

Bei der anschließenden Siegerehrung gingen Marianne Reinhuber (BSG Hemsbach, 8.000 Punkte) bei den Damen, Klaus Abelmann (VSG-BSG Rastatt, 7.750 Punkte) bei den Herren sowie die 1. Mannschaft der BSG Hemsbach mit insgesamt 44.350 Punkten als Gewinner hervor. 

Die Leitung des Sportfestes hatten Bernhard Kurz und Holger Kimmig.

Details >>>

BBS

Kegeln: BSKV Hemsbach Dritter bei den Deutschen Meisterschaften Kegeln Classic in Weinheim |

Am vergangenen Wochenende fanden in Weinheim die Deutschen Meisterschaften Kegeln Classic statt. Die BSKV Hemsbach belegte im Wettbewerb der 6er Mannschaften hinter dem BVS Weiden (Bayern) und dem BSV Primasens (Rheinland – Pfalz) den dritten Platz. Der BSV Walldorf wurde Zehnter. In der Einzelwertung wurden Katharina Böckle (BSKV Hemsbach), Martina Krohn (BFS Karlsruhe) und Steffen Karl (BSV Walldorf) in ihrer jeweiligen Wettkampfklasse Zweiter. Rosalia Schwab (BFS Karlsruhe) sicherte sich in der Wettkampfklasse der Seniorinnen den Sieg.

Details >>>

Sportschule Steinbach

Lehrgang „Am Ball bleiben“ |

An diesem Wochenende findet an der Südbadischen Sportschule in Steinbach die Fortbildung „Am Ball bleiben“ statt.

Inhalte: Ob groß oder klein, hart oder weich, kreisförmig oder oval, Bälle haben viele unterschiedliche Erscheinungsformen. Und so vielfältig wie Bälle sind, so vielfältig können auch Übungsstunden mit Bällen gestaltet und der Ball als Trainings- und Spielgerät eingesetzt werden. Aber nicht nur darauf bezieht sich der Titel dieser Fortbildung, sondern auch im übertragenen Sinn auf die Frage nach der Bedeutung, immer in Bewegung zu sein und zu bleiben. Aufgenommen werden Themen wie funktionelles Training, Teambildung, Motivationshilfe und soziales Lernen.

Zielgruppe: Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Orthopädie, Innere Medizin und Neurologie.

Der Lehrgang wird mit 15 Fortbildungspunkten zur Lizenzverlängerung angerechnet. Die Lehrgangsleitung hat Wolfgang Tremmel.

Details >>>

BBS

2. BBS-Landes-Seniorensportfest in Freistett |

Am Samstag findet zum zweiten Mal das Landes-Seniorensportfest des BBS statt. Ausrichter ist die BSG Freistett.

Am Start sind 87 Sportler und Sportlerinnen aus fünf BBS-Mitgliedsvereinen, die sich auf breitensportlicher Basis an insgesamt 10 Geschicklichkeitsstationen messen. Die größte Gruppe stellt der TV Breisach mit 25 Startern. Beginn ist um 10 Uhr in der Sporthalle Freistett.

Bei der Premiere im vergangenen Jahr siegten Helge Leipf (BSG Hemsbach) bei den Damen, Bernhard Rußi (VSG Baden-Baden) bei den Herren sowie die 1. Mannschaft der BSG Hemsbach.

Details >>>

Amputierte Fußball

Amputierten Fußball: Deutschland erstmals mit zwei Kickern beim europäischen Junior Camp in Warschau vertreten |

„Das war der absolute Wahnsinn! Das Wochenende hat uns sehr viel Spaß gemacht und es war eine tolle Erfahrung mit amputierten Kids aus ganz Europa gemeinsam der Leidenschaft am Fußball nachzugehen“, schwärmten der 12jährige Jonas und der ein Jahr jüngere Louis am Ende des Junior Camps.

Hinter den beiden deutschen Nachwuchskickern lagen drei intensive Tage, bei denen sich alles nur ums runde Leder drehte. Denn der europäische Amputierten Fußball Verband EAFF richtete vom 6.-9. Juli, in Zusammenarbeit mit der UEFA, die zweite Auflage des European Junior´s Camp aus. Dazu waren insgesamt 60 amputierte Kinder und Jugendliche im Alter von 5-17 Jahren nach Warschau eingeladen.

Details >>>

DBSJ-Logo

DBSJ-Sportliche Jugendbildung "Girlscamp Rollstuhlbasketball" vom 23.-24.09.2017 in Lobbach |

Die Deutsche Behindertensportjugend (DBSJ) bietet in Kooperation mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) / Fachbereich Rollstuhlbasketball allen Landes- und Fachverbänden eine „Sportliche Jugendbildung“ für rollstuhlbasketballbegeisterte Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren vom 23.-24.09.2017 in Lobbach an. Die jungen Mädchen sollen sportliche Tipps und Tricks im Rollstuhlbasketball vermittelt bekommen. Auch die Entwicklung einer "richtigen" Einstellung zum eigenen Körper bei einer Behinderung zählt zum Programm. Die Teilnehmerinnen sollen in einem Gruppenworkshop und in Kleingruppenübungen individuelles Feedback zur Selbst- und Fremdbild/-wahrnehmung erarbeiten, sowie Informationen bzgl. eines Stressmanagements (Entspannungstechniken) erhalten.

Nähere Informationen sind der anhängenden Ausschreibung zu entnehmen. Das Anmeldeformular ist ebenfalls dem Anhang zu entnehmen.

Details >>>