Link: Baden-TV filmt beim Rundgang "Barrierefreies Baden-Baden" |

Baden TV hat beim Rundgang mit der Arbeitsgruppe "Barrierefreies Baden-Baden" am Bahnhof einen Nachrichtenbeitrag gedreht. Folgen der Link dazu:

https://baden-tv.com/mediathek/am-bahnhof-mit-handicap/

Details >>>

Link: Runder Tisch für Menschen mit Behinderung in Baden-Baden |

Folgend ein Link zum Bericht des Runden Tisches für Menschen mit Behinderung in Baden-Baden. https://www.baden-baden.de/stadtportrait/aktuelles/pressearchiv/2017-05/ob-bei-runder-tisch-fuer-menschen-mit-behinderung_3789/

Details >>>

BSJ

BSJ-Fortbildung „Vielfalt und Inklusion im Kinder- und Jugendsport“ am 01.07.2017 (Kopie) |

Wie die Gesamtgesellschaft, so werden auch Sportvereine immer bunter gemischt mit Mitgliedern unterschiedlicher Voraussetzung, Herkunft und Charaktereigenschaft. Dies ist gleichzeitig eine Chance und eine Herausforderung für die Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Funktionäre im Verein.

Mit unserem Workshop wird für das Thema Vielfalt im Sport sensibilisiert. Anhand praktischer Tipps werden Möglichkeiten aufgezeigt, Sportangebote für heterogene Gruppen zu schaffen. Er richtet sich an Sportvereinsmitglieder ab 16 Jahren, die neugierig sind, wie der Umgang mit Verschiedenheit gelingen kann. Auch ehrenamtlich Engagierte, die zum Beispiel eine Gruppe junger Menschen mit einer Behinderung leiten oder Kinder aus verschiedenen sozialen, ethnischen und religiösen Hintergründen betreuen, finden hier Anregungen für die Praxis.

Vorerfahrungen auf diesem Gebiet sind nicht erforderlich. Es gilt das Motto: einfach mitmachen!

Details >>>

BBS-Logo

Heute in Baden-Baden: Verleihung BBS-Inklusionspreis 2017 (Kopie) |

Heute Nachmittag wird im Alten Ratssaal im Rathaus in Baden-Baden in Anwesenheit der Baden-Badener Oberbürgermeisterin Margret Mergen und etwa 40 geladener Gäste nach 2013 und 2015 zum dritten Mal der "BBS-Inklusionspreis" verliehen.

Die Auszeichnung erfolgt in den Kategorien "Vereine", "Medien" und "Wissenschaft". Die Preise sind mit jeweils € 1.000 dotiert und werden vom Badischen Sportbund Nord, dem Badischen Sportbund Freiburg und der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg gestiftet.

Details >>>

Sieger BBS-Inklusonspreis

PTSV Jahn Freiburg, der „Südkurier“ und Leon Bär: BBS verleiht Inklusionspreise 2017 (Kopie) |

Am 17. Mai 2017 hatte der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. (BBS) nach 2013 und 2015 zum dritten Mal in den wunderschönen Alten Ratssaal im Baden-Badener Rathaus eingeladen, um dort mit 40 geladenen Gästen in festlichem Rahmen bei strahlendem Sonnenschein die Verleihung des „Inklusionspreises 2017“ zu feiern. 

 

Neben den Vertretern der Badischen Sportbünde, Präsident Gundolf Fleischer aus Freiburg und Geschäftsführer Wolfgang Eitel aus Karlsruhe, und dem Vertreter der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg Manfred Franck, waren u.a. auch Michael Schreiner vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sowie der Ehrenpräsident des Badischen Sportbunds Nord Heinz Janalik der Einladung des BBS gefolgt.

 

Der Preis wurde vom BBS zum dritten Mal ausgelobt und von der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, dem Badischen Sportbund Nord und dem Badischen Sportbund Freiburg mit einem Preisgeld von insgesamt 3.000 € unterstützt. Die Verleihung erfolgte in den Kategorien „Vereine“, „Medien“ und „Wissenschaft“.

Details >>>

Foto Kim Früh

„Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Wenn diese Lösung nicht auf dem direkten Weg liegt, müssen wir eben andere, neue Wege gehen!“(Kopie) |

Das Projekt „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat das Ziel, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen nicht nur im Sport, sondern auch im Arbeitsleben zu verbessern. Der Anteil von Menschen mit Behinderung in der hauptberuflichen Beschäftigung im Sport soll erhöht werden, außerdem sollen neue Angebote zur Qualifizierung und mehr Maßnahmen zur Umsetzung der Inklusion im und durch Sport angeboten werden.

Bis Ende August 2016 konnten sich Sportvereine und -verbände bewerben, in der ersten Phase des Projekts Menschen mit Behinderung als Sport-Inklusionsmanager/in für zwei Jahre einzustellen. Unter den zahlreichen Bewerbungseingängen hat eine Jury beim DOSB zehn Bewerbungen ausgewählt. Der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. hat als einziger Landesverband im Deutschen Behindertensportverband (DBS) den Zuschlag erhalten.

Am 01. Februar 2017 hat Kim Früh ihre Tätigkeit als „Sport-Inklusionsmanagerin“ beim Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V. aufgenommen. Im nachfolgenden Interview, geführt von BBS-Mitarbeiterin Tanja Oesterle, stellen wir Ihnen Kim Früh und ihr zukünftiges Arbeitsfeld vor.

Details >>>

Foto Kim Früh

Neue Mitarbeiterin beim BBS: Kim Früh tritt Stelle als „Sport-Inklusionsmanagerin“ an. (Kopie) |

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BBS-Geschäftsstelle freuen sich sehr, mit „Sport-Inklusionsmanagerin“ Kim Früh heute eine neue Kollegin begrüßen zu dürfen.

 

Die Stelle als „Sport-Inklusionsmanager/in“ ist Teil des DOSB-Projektes „Qualifiziert für die Praxis: Inklusionsmanager/innen für den gemeinnützigen Sport“, im Rahmen dessen der BBS als eine von bundesweit zehn Sportorganisationen ausgewählt wurde.

 

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen Frau Früh an dieser Stelle noch ausführlich vorstellen.

Details >>>